• Oscar Peterson Trio Lack
  • Oscar Peterson Trio Lack
  • Oscar Peterson Trio Lack
  • Oscar Peterson Trio
  • Oscar Peterson Trio
  • Oscar Peterson Trio
  • Oscar Peterson Trio Lack
  • Oscar Peterson Trio Lack
  • Oscar Peterson Trio Lack

Oscar Peterson Trio Lack

Live at Concertgebouw - 1961

120 €

Eine Prestige-Sammlung, auf 900 Exemplare limitiert.

Auf Lager - - Lieferung innerhalb von 5 Werktagen

Alle Spezifikationen anzeigen
890.000 €

On demand

Kontaktieren Sie Uns

Die Geschichte

10. Februar 1961, 21 Uhr. Norman Granz betritt die Bühne des Concertgebouw in Amsterdam, um eines der denkwürdigsten Konzerte des Oscar Peterson Trios zu präsentieren.

In den Kulissen wartet sein Schützling, ein Künstler, den er im Jahr 1949 zufällig eines Nachts entdeckte, als er in einem Taxi in Montreal Radio hörte, den Mann, den er an die Spitze des Erfolges als Pianist führen würde. Er war der Mann, den Granz an diesem Abend als den "Unaussprechlichen" präsentierte. Man konnte sich fragen, warum Peterson hundert Noten an Stellen spielte, an denen andere Pianisten nur zehn gespielt hätten. Aber indem er jeder dieser hundert Noten eine ganz besondere Resonanz verlieh, hob er die Musik in eine neue Dimension, deren Geheimnis nur er kannte.

Eines der denkwürdigsten Konzerte des Oscar Peterson Trios.

Die Reinheit der Melodie und der Beat des ersten Stücks „Softly, as in a Morning Sunrise“ hinterlassen beim Hörer einen nachhaltigen Eindruck. Die Latino-Hommage Petersons an seinen Freund Dizzy Gillepsie entführt uns auf eine Reise zwischen Broadway und Rio.

Die Lackplatten

Ein absolut einmaliges Hörerlebnis für intensive Emotionen

Als „Träger von Emotionen“ ist die Lackplatte ein wirklich faszinierender Gegenstand, dessen Gravur nur noch von wenigen Meistern ihres Handwerks beherrscht wird. Die physikalischen Eigenschaften der Platte machen es möglich, selbstdie feinsten Details und die reichsten Nuancen einer Aufzeichnung einzugravieren. Aus Aluminium hergestellt und mit Zelluloselack beschichtet, verschlechtert sich die Qualität der Lackplatte bei häufigerem Abspielen aufgrund des weichen Materials.

Wie die Verkostung eines Grand Cru oder das Erlebnis eines Live-Konzerts ist das Anhören einer Lackplatte ein flüchtiges Vergnügen, das man nur ein einziges Malerleben kann.

Nur wenige Menschen auf der Welt hatten die Chance, diesem einzigartigen Medium zu lauschen. Philippe Atienza und Pierre Gerber, beide ausgezeichnet als Meilleur Ouvrier de France, sind die Handwerkskünstler, die wir mit der Fertigung einer außergewöhnlichen Box aus feinstem Leder betraut haben.

Case contents

  • 4 Lackplatten


  • Geschichte von „The Lost Recordings“ und des Konzerts


  • Anleitung für die Nutzung von Lackplatten


  • Doppelvinylalbum + Download-Karte, um digitale Dateien zu erhalten


  • Digitale Hi-Res-Dateien 24 Bit Studio Masters 176,4 KHz auf Anfrage erhältlich
Exemplare
Es wurden nur 30 Exemplare dieses Albums produziert, und jedes trägt eine individuelle Nummer.

Größe der Lackplatte
14 Zoll
GEHÄUSE
Kalbsleder
Box-Innenseite
Wildleder
Credits
Recorded at the Concertgebouw, 10.ll.1961, MONO 1961 VARA , Remastered © & ℗ 2016 FONDAMENTA